Becicle

Wir sind ein kleiner Neuköllner Familienbetrieb mit Wurzeln in Charlottenburg und in San Juan, Argentinien. Nachdem wir in unseren derzeitigen Kiez zugezogen sind und die Fülle an „Abfall“ (Möbel, Küchengeräte, Kleidung, Reifen etc.) gesehen haben, die auf unseren Straßen zu finden ist und nicht selten bis zu Monaten liegenbleibt, haben wir uns gefragt was wir tun können, um unsere Umgebung zu verbessern. Wir fassten den Entschluß aktiv zu werden anstatt nur zuzuschauen.
Durch nachforschen und durch die Inspiration, der neuen „b-corps“ Generation, die sich die Macht des Marktes zu Nutze macht, konkrete Lösungen für soziale und ökologische Probleme zu schaffen, haben wir angefangen mit „Abfall“ zu arbeiten.
Ja, Abfall! Wir widmen uns der Taschen- und Rucksackherstellung aus Abfallprodukten. Unser Hauptwerkstoff ist Gummi. Wir finden, dass das Gummi von Reifenschläuchen ein idealer Ersatzstoff für Leder ist. Es ist robust, wasserdicht, schlicht, schön und vegan.
Eine Tasche und/oder Rucksack besteht aber aus mehr Komponenten als nur unserem Hauptwerkstoff. Es ist deshalb wichtig für uns den Anteil an Stoffen, die ihren vorbestimmten Lebenszyklus bereits beendet haben, so groß wie möglich zu halten und ihnen so eine zweite Bestimmung zu geben.
Wir sind begeistert von der Idee, dass wir mit unserer Arbeit zum Umweltschutz beitragen können, auch wenn es nur ein kleiner Tropfen ist, wissen wir doch, was passiert, wenn sich viele kleine Tropfen vereinigen. Wir möchten Teil dieses Flusses sein und wir wünschen uns, dass auch du ein Teil davon bist.

Mission:

Unser Ziel ist es schöne und praktische Güter herzustellen. Dafür wollen wir bereits gebrauchte Rohstoffe einsetzen und damit unseren Beitrag zum Erhalt der vorhandenen Ressourcen leisten.

Philosophie:

Wir wollen mehr sein als nur ein Unternehmen. Wir glauben daran, daß wir Geschäfte auf eine andere Weise machen können, als allgemein üblich, nämlich: Das tun, was wir genießen und was uns begeistert und damit Öko-soziale Werte schaffen und/oder erhalten. Unser Planet ist uns wichtig, und wir möchten Teil des Upcycling-Kreislaufs sein.

Unsere Arbeitsweise:

  1. Das Material
    Wir suchen das Gummi in Abfallcontainern. Die Gurte und Stoffe sind zum Teil neu aber auch wieder-verwertet. Dann wird das gebrauchte Material gereinigt und desinfiziert (dafür benutzen wir ökologisch verträgliche Produkte) und sortiert.
  2. Kreativität
    Das Ausgangsmaterial stellt eine Herausforderung dar, weil es konkav ist. Beim Design spielen wir mit der Ästhetik, der Funktionalität und den Möglichkeiten, die uns das Material gibt.
  3. Herstellung
    Jetzt geht es los! Wir schneiden und nähen die verschiedenen Teile, prüfen die Qualität und Voila! Das fertige Produkt für dich!